Öffnungszeiten:

Mo., Die., Do.
8:00 - 12:30
14:30 - 18:00
Mi., Fr.
8:00 - 13:00

Öffnungszeiten:
Mo.08:00 - 12:30 + 14:30 - 18:00
Di.08:00 - 12:30 + 14:30 - 18:00
Mi.08:00 - 13:00
Do.08:00 - 12:30 + 14:30 - 18:00
Fr.08:00 - 13:00


« zurück

Muskeltrainingssystem - MTS

 80% aller Deutschen leiden unter Rückenschmerzen.

Was sind die Ursachen?

Bei Rückenschmerzen wird oft zuerst an die Bandscheiben gedacht. Tatsächlich aber sind Abschwächung und Ungleichgewicht der Wirbelsäulenmuskulatur die Hauptursachen für Rückenschmerzen. Wenn die Muskulatur nicht mehr richtig funktioniert, entstehen Beschwerden, die durch Verschleißkrankheiten der Bandscheiben, Überlastungssyndrome und Bewegungsmangel weiter verstärkt werden. Es resultieren chronische Rückenbeschwerden.

Was kann Ihr Arzt tun?

1. Untersuchung (einschl. Röntgen, CT oder MRT)

2. Analyse der Muskelfunktion:

Abschwächung und Dysbalancen der Wirbelsäulenmuskulatur werden mit einem isometrischen Spezialmessgerät erfasst. Sowohl die Rumpfmuskulatur im Lenden-Becken-Hüftbereich als auch am Schultergürtel und neuerdings auch der Halswirbelsäule können gezielt untersucht und die Muskelkraft quantitativ erfasst werden.

Was kann der Patient tun?

Das übliche dynamische Training ist für Rückenpatienten durch Verschleiß und Bandscheibenschäden sehr oft eingeschränkt oder ganz unmöglich. Hier hilft das isometrische Training am MTS Spezial-Gerät mit Biofeedback. Es ist sehr gelenkschonend und somit ideal bei Arthrosen und Bandscheibenerkrankungen. Sogar beim Bandscheibenvorfall kann trainiert werden. Bereits nach wenigen Wochen bessert sich mit der Rumpfkraft auch die Schmerzsymptomatik.

Hauptanwendungsgebiete sind

  • akute und chronische Rückenschmerzen
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Gelenkverschleiß der Wirbelsäule
  • Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose)
« zurück